Apples iPhone 6 Leder Case in schwarz und olive brown

Das Apple iPhone 6 ist nicht nur das bisher dünnste und größte, nein es ist auch das bisher teuerste iPhone und somit völlig verständlich und nachvollziehbar, weshalb viele nach einem guten Schutz für das teure Stück suchen.

Apple selbst bietet für das iPhone 6 eigens “von Apple designte” Cases an, von denen ich die Varianten in schwarz (black) und braun alias (olive brown) ausprobiert habe.
Apples iPhone 6 Leder Case in schwarz und olive brown weiterlesen

FRITZ!Box via TAE auf Werkseinstellung zurücksetzen

Im Zuge der Umstellung unseres Telekom-Anschlusses – über die katastrophalen Zustände und immer wieder auftretenden Probleme hatte ich ja bereits mehrmals berichtet – konnte und musste ich die nun nicht mehr benötigte bestehende Verkabelung, vor allem aber die verwendete Hardware, bereinigen.

Gelegenheit um verkabelungs- und hardwaretechnisch mal aufzuräumen.  Unter anderem wurden die beiden bisher genutzten Fritz!Boxen, eine Fritz!Box 7490 und eine Fritz!Box 7390 deaktiviert und (vorerst) in den Ruhestand geschickt.

FRITZ!Box via TAE auf Werkseinstellung zurücksetzen weiterlesen

Die Kavaj “Dallas” – Eine edle Lederhülle für das iPhone 6

Bereits für das iPhone 5/5S gehörte die Kavaj “Dallas” zu meinen Lieblingshüllen. Seit einigen Wochen habe ich die Kavaj “Dallas” für das iPhone 6 in Benutzung und was soll ich sagen, ich finde, Kavaj ist erneut ein kleines Meisterstück gelungen.

Die Kavaj “Dallas” – Eine edle Lederhülle für das iPhone 6 weiterlesen

(M)Ein iPhone 6 und die Sache mit der Hosentaschentauglichkeit

Luxusprobleme. Sagen die einen. Nutzungsprobleme. Sage ich. Es stimmt schon, das iPhone 6 ist ein tolles Smartphone. Es sieht schick aus, technisch ist es up to date, aber irgendwie ist es nicht so recht meins. Also meins schon, ich besitze und nutze es täglich und das seit knapp 4 Monaten. Aber es will einfach nicht so recht “meins” werden.

Es ist seit Jahren das erste iPhone, das mehr Zeit auf dem Schreibtisch verbringt als in meiner Hosentasche. Es ist, wie soll ich sagen, zu zerbrechlich, zu anfällig und klipp und klar, einfach zu groß für die Hosentasche.

(M)Ein iPhone 6 und die Sache mit der Hosentaschentauglichkeit weiterlesen

Das Feuer von Konstantinopel von Ingmar Gregorzewski

Sich völlig vorurteilsfrei, ohne zu wissen was auf einen zukommt, auf ein Buch einzulassen, ist sicherlich nicht jedermanns/fraus Sache. Ich finde es jedoch ziemlich aufregend mich auf eine mir völlig unbekannte Geschichte einzulassen. Ich gebe zu, den Titel des Buches kenne ich in der Regel schon, was jedoch nicht unbedingt viel heißen muss.

Das Feuer von Konstantinopel von Ingmar Gregorzewski weiterlesen

Das Spigen Case CAPSULE Soft Flex Premium für’s iPhone 6

Spigen ist für qualitativ hochwertige und vor allem passgenaue Hüllen bekannt und entsprechend hat Spigen auch für das neue iPhone 6 eine große Auswahl an Hüllen und Cases parat.

Für das iPhone 6 habe ich mich auf eine Hüllen-Odyssee begeben und bin seit Wochen auf der Suche nach einem guten Case. Hängengeblieben bin ich derzeit beim Spigen CAPSULE Soft Flex Premium Case.

Das Spigen Case CAPSULE Soft Flex Premium für’s iPhone 6 weiterlesen

Ideen- und Gedankensammler. Leuchtturm1917 Notizbücher Medium (A5)

Mal ehrlich, trotz allem technischen Gerät, egal ob Smartphone, Tablet, Notebook oder sonstigem technischen Equipment – Notizen sind in einem klassischen analogen Notizbuch doch irgendwie am besten aufgehoben, findet ihr nicht auch?

Wenn es schnell gehen soll, man einfach etwas notieren oder schnell eine Skizze anfertigen möchte, so aus dem Stehgreif, ohne großes Einschalt-, Hochfahr-, oder Auspackzeremoniell, von aufgeladenen Akkus und Steckdosen mal ganz zu schweigen…, dann sind ein einfacher Bleistift und ein Notizbuch einfach die besten und unkompliziertesten Werkzeuge.

Ideen- und Gedankensammler. Leuchtturm1917 Notizbücher Medium (A5) weiterlesen

Die Erweckung einer neuen alten Leidenschaft: Terry Pratchett Scheibenwelt-Romane

Ich hab es getan. Konnte einfach nicht widerstehen. Terry Pratchett hatte mich bereits vor Jahren, oder waren es Jahrzehnte, mit den Scheibenwelt-Romanen in seinen Bann gezogen. Etliche Umzüge und eben Jahre später, waren meine damals gekauften Taschenbücher entweder verschwunden, ich kann mich nicht mehr erinnern wem ich welches geliehen habe, und die letzten beiden Taschenbücher, die sich noch in meinem Besitz befanden, zerfielen beim Aufräumen des Bücherregals.

Die Erweckung einer neuen alten Leidenschaft: Terry Pratchett Scheibenwelt-Romane weiterlesen

Echtlederschutz für’s iPad Air. Kavaj Hamburg cognac

Auch wenn das neue iPad Air 2 bereits in den Regalen steht, gehört das iPad Air noch lange nicht zum alten Eisen. Über die technischen Daten, die aus meiner Sicht nicht unbedingt für einen Wechsel sprechen, soll es aber dieses Mal nicht gehen.

Ein viel wichtigeres Gadget, das geschaffen wurde um das iPad Air zu hüten und beschützen, möchte ich euch hier vorstellen: Die Kavaj iPad Air Tasche Hamburg. Eine wie ich gern sage „Immer-ums-iPad-herum-Hülle“. ;)

Echtlederschutz für’s iPad Air. Kavaj Hamburg cognac weiterlesen

Leicht und laut. Das kabelgebundene Jabra Wave Headset

Leicht ist es. Leicht und sehr laut. Das gleich vorweg. Es ist in der Tat das bisher lauteste Headset, welches ich im Einsatz hatte. Das soll keinesfalls ein Kritikpunkt sein, ganz im Gegenteil, als kabelgebundenes Headset mit dem man unterwegs ist, sei es an einem Festnetz- oder Mobilfunktelefon, ist dies klar von Vorteil und somit ein Pluspunkt.

Hat man sich mit der Form des Jabra Wave Headset angefreundet, es wird hinter dem Ohr getragen, und sitzt bzw. passt der Ohrstöpsel, es werden zwei Gelkissen in zwei Größen mitgeliefert, kann und darf man ein günstiges dennoch qualitativ hochwertiges Headset sein Eigen nennen.

Leicht und laut. Das kabelgebundene Jabra Wave Headset weiterlesen

Über eine missratene Zwangsehe mit der Telekom

Es begann alles mit unserem Umzug. Als Geschäfts- und Privatkunde der Telekom sollte dieser, auch was die Telekommunikation anbetrifft, „problemlos vonstattengehen“. So zumindest das Versprechen der Telekom-Hotliner.

Bereits 3 Monate vor dem eigentlichen Umzugsdatum habe ich mich also an die Formalitäten gemacht. Den Umschalttermin habe ich sogar einen Monat vorverlegt um einen kleinen Puffer zu schaffen, falls etwas nicht klappen sollte. Wäre ja nicht das erste Mal.

Über eine missratene Zwangsehe mit der Telekom weiterlesen

technik lifestyle meinung