Lost Memory – Killer ohne Erinnerung (OT De Zaak Alzheimer, Totgemacht – The Alzheimer Case)

Es ist vergleichbar mit einer großen Wundertüte die man öffnet. Entweder man freut sich, ist überrascht oder einfach nur enttäuscht. Empfohlen von einem Cineasten, habe ich mich eingelassen und den Film Lost Memory – Killer ohne Erinnerung (Originaltitel: De Zaak Alzheimer) besorgt (Wikipedia). Ein belgisch/niederländischer Film aus dem Jahre 2003 der 2004 den Joseph-Plateau-Preis (den „belgischen Oscar“) bekommen hat. In Deutschland erschien der Film nur auf DVD.

Völlig unvoreingenommen, nur wissend, dass es sich um einen Thriller/Krimi handelt und sogar ohne die Angaben auf der DVD-Hülle gelesen zu haben, ließ ich mich auf diese filmische Überraschung ein und wurde nicht enttäuscht. Im Nachhinein muss ich sagen: grandios. Es ist wirklich sehr lange her, dass mich ein Film so gefesselt hat.

Herausragend und filmbestimmend erscheint vor allem der belgische Schauspieler Jan Decleir. Doch auch der Rest der Crew, wie Koen de Bouw, Werner De Smedt,  Jan Decleir, Jo De Meyere, Hilde De Baerdemaeker, Geert van Rampelberg, braucht sich nicht zu verstecken.

Von mir gibt es die dringliche Empfehlung sich den Film anzuschauen. Amazon hat den Titel unerklärlicherweise nicht mehr gelistet. Gebrauchte DVDs gibt es aber schon für wenige Euro (Amazon-Link). Diesen Geheimtipp gebe ich gerne weiter.

0 Kommentare zu “Lost Memory – Killer ohne Erinnerung (OT De Zaak Alzheimer, Totgemacht – The Alzheimer Case)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.