Der Bosch Rotak 37 Rasenmäher | Foto: konsensor.de

Erstkontakt mit dem Bosch Rotak 37 Rasenmäher

Es ist ein Bosch geworden. Genauer gesagt ein Bosch Rotak 37 Rasenmäher (nicht zu verwechseln mit dem Bosch Rotak 32 aus dem Testbericht der Stiftung Warentest 03/2014). Auf Empfehlung habe ich es gewagt und ihn bestellt.

Ausschlaggebende Kaufkriterien waren ein großer Fangkorb, der bei größeren Rasenflächen einfach unabdingbar ist, ein verstellbares Haltegriffsystem und die Möglichkeit Rasenkanten zu schneiden – also wirklich bis an den Rand. Ein Tragegriff für den Transport sowie die Empfehlung eines Großrasenbesitzers der das Gerät im Dauereinsatz hat, waren Grund genug den Bosch Rotak 37 zu bestellen.

Für den Zusammenbau ist etwas Geduld nötig. Vor allem beim Zusammenstecken des Fangkorbes. Bis alle Nasen passend übereinander lagen und miteinander verhakt werden konnten verging schon etwas Zeit. Der Zusammenbau des Griffes und der Haltestangen hingegen, waren mithilfe eines Schraubendrehers schnell erledigt.

Ohne Fangkorb wirkt der Rotak 37 ziemlich klein und ist erstaunlich leicht. Kein Wunder, besteht das Gehäuse doch hauptsächlich aus Plastik, welches jedoch einen stabilen und hochwertigen Eindruck macht. Einzig die Räder, die ziemlich steif und fest montiert sind, scheinen mir etwas zu hart und steif und ich bin gespannt wie lange sie durchhalten werden.

Den Fangkorb eingespannt und mit einem Verlängerungskabel als Stromlieferant bestückt – ich verwende eine IP44 Gummi-Verlängerungen von as-Schwabe für den Außenbereich – konnte es dann endlich losgehen. Rasenmäher eingeschaltet und WOOHOO! war ich von dem doch ziemlich lauten Motorengeräusch etwas überrascht – angegeben werden ca. 92dB. Unser alter Wolf-Garten war da deutlich leiser, allerdings auch viel kleiner. Die Lautstärke hatte ich so beim Besuch des empfehlenden Bekannten nicht mehr in Erinnerung. Damit muss ich mich erst noch anfreunden.

Das Einstellen der Schnitthöhe übrigens geht mit dem seitlichen Einstellhebel kinderleicht. Auch die vier im Griff integrierten Sicherheitsschalter machen einen guten und vor allem stabilen Eindruck und noch viel wichtiger, man kann beim Mähen die Hände wechseln ohne ständig umgreifen zu müssen. Das Mähen selber ist eine wahre Freude. Der Bosch Rotak 37 mampft sich genüsslich und problemlos durch die Rasenfläche. Wendemanöver müssen aufgrund der Größe und Länge des Rasenmähers etwas geübt werden, hat man sich jedoch erst einmal an die Größe gewöhnt geht dies dann dafür aber auch einhändig.

Das Abnehmen des Fangkorbes gestaltet sich dank einfacher Klappvorrichtung sehr einfach und beim Entleeren sieht und spürt man dann auch was ein Fassungsvermögen von 40 Litern bedeutet. Eine Unmenge an Rasenschnitt und eine Menge Gewicht. Und genau das bemerkt man auch beim Mähen selber, denn je voller der Fangkorb wird, desto mehr neigt sich der Rotak 37 nach hinten und man muss stärker gegen halten. Da dies jedoch nur dann geschieht wenn der Fangkorb voll ist, stört mich das jetzt nicht so besonders.

Das Ergebnis nach dem Mähen | Foto: konsensor.de

Das Ergebnis jedenfalls kann sich sehen lassen. Ein ordentlich geschnittener Rasen und das bis an die Ränder. Die Wendemanöver sind nach etwas Übung leicht zu meistern und auch Schnitte um Bäume und Sträucher herum sind kein Problem. Alles in allem sind die ersten Mähversuche als durchweg positiv zu bezeichnen. Abgesehen von der Lautstärke habe ich bisher nichts groß zu bemängeln. Bisher.

Das ist also der Bericht der ersten Mähversuche. Doch wie immer wird erst die Langzeitnutzung zeigen wie sich der Rotak 37 so macht und was einen dann eventuell doch noch stört. Ich werde jedenfalls weiterhin über Auffälligkeiten, egal ob positiv oder negativ, berichten.

Mein persönlicher erster Eindruck bisher: Der Bosch Rotak 37 ist ideal für größere Rasenflächen. Mit großem Fangkorb, verstellbarer Schnitthöhe, kräftigem Motor und einem guten Griffsystem macht das Rasenmähen Spaß.

Der Bosch Rotak 37 Rasenmäher (1.400 W, Ergoflex-System, 37 cm Schnittbreite, 20-70 mm Schnitthöhe, 40 l) ist derzeit für 167,- EUR bei Amazon zu haben (Stand 05/2014).

1 Kommentar zu “Erstkontakt mit dem Bosch Rotak 37 Rasenmäher

  1. Pingback: Der WOLF-Garten Elektro-Vertikutierer VA 303 E – konsensor.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.