Mit iOS 7.1 Abschied vom SIM-Lock | Foto: konsensor.de

iOS 7.1 und das Ende des Telekom SIM-Lock

Wer einen Telekom Vertrag mit einem iPhone 5, iPhone 4 oder iPhone 4S sein Eigen nannte, und diesen vor Februar 2013 abgeschlossen hatte, erhielt in der Regel ein mit SIM-Lock versehenes Gerät. Eine Nutzung mit SIM-Karten anderer Anbieter war demzufolge nicht möglich.

Man musste ganze 24 Monate Vertragslaufzeit absitzen um dann in einem ziemlich nervigen Prozedere die Freischaltung zu beantragen. Gab es bereits einen Gerätetausch, dann wurde das Prozedere noch aufwändiger.

Mit dem Update auf iOS 7.1 hat sich das grundlegend geändert. Telekom geSIMlockte Geräte sind nach diesem Update nämlich sofort freigeschaltet. Ein „Antrag auf Freistellung“ bei der Telekom entfällt nun gänzlich.

Dazu muss lediglich eine Installation von iOS 7.1 auf dem gewünschten iPhone erfolgen. Nach Einlegen der SIM-Karte, egal welchen Anbieters, und Geräte-Aktivierung per Apple-ID ist alles auch schon vorbei. Bei fast allen Anbietern nimmt das iPhone alle nötigen Netzeinstellungen selbst vor.

Nun kann jede x-beliebige SIM-Karten eingesetzt und genutzt werden, was einen Tarifwechsel deutlich erleichtert. Und natürlich sind auch Prepaid-Karten im Urlaub einsetzbar.

Endlich ist es geschafft. Unkomplizierter kann mein sein iPhone nun wirklich nicht freischalten und glaubt mir euer iPhone wird sich deutlich leichter anfühlen ohne diese T-Fessel. ;)

0 Kommentare zu “iOS 7.1 und das Ende des Telekom SIM-Lock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.