Erweckung einer alten Leidenschaft: Terry Pratchett Scheibenwelt-Romane

Terry Pratchett Scheibenwelt-Romane | Foto: konsensor.de

Ich hab es getan. Konnte einfach nicht widerstehen. Terry Pratchett hatte mich bereits vor Jahren, oder waren es Jahrzehnte, mit den Scheibenwelt-Romanen in seinen Bann gezogen. Etliche Umzüge und eben Jahre später, waren meine damals gekauften Taschenbücher entweder verschwunden, ich kann mich nicht mehr erinnern wem ich welches geliehen habe, und die letzten beiden Taschenbücher, die sich noch in meinem Besitz befanden, zerfielen beim Aufräumen des Bücherregals.

Und dann begab es sich, dass der @Styng mir ganz zufällig, aufgrund einer Asterix & Obelix Geschichte, über die berichte ich vielleicht ein anderes Mal, das Taschenbuch Lords und Ladies in die Hand drückte. Nach nur wenigen Seiten des Hineinschmökerns war es um mich geschehen. Die Scheibenwelt-Romane mussten wieder her. Und zwar schnell.

Nein, ich habe nicht alle auf einen Schlag gekauft, gottbewahre. Mittlerweile müsste man, wenn ich mich nicht verrechnet habe, einen dreistelligen Euro-Betrag für alle Taschenbuchausgaben hinblättern, nö, ich habe (denke ich) gut gewählt und versucht mir mit einer kleinen Auswahl eine solide Terry Pratchett Scheibenwelt-Roman-Basis zu schaffen.

Nun sind sie da. Sehen unverschämt toll aus. Riechen gut. Fühlen sich gut an… hach, welch Pracht. Bücher. Taschenbücher. Wer hätte gedacht, dass mich einfache Bücher nochmals so erfreuen könnten.

Die im Piper Verlag erschienenen Ausgaben, die ich mir ausgesucht habe, sind übrigens alle mit den einmalig grandiosen Josh Kirby (*1928 – †2001) Umschlagbildern versehen.

Den Start meiner neuen Terry Pratchett Scheibenwelt-Sammlung machen also folgende 8 Taschenbücher aus dem Piper Verlag:

Die Farben der Magie, Das Erbe des Zauberers, Das Licht der Phantasie, Der Zauberhut, Gevatter Tod, MacBest, Wachen! Wachen! und Eric.

Wieso, weshalb, warum? Nunja, zum einen sind es Titel die mir, wenn ich mich noch recht erinnere, gut gefallen haben, was ich übrigens dann auch in Kürze bestätigen oder widerlegen werde, sie somit zu meinen Favoriten zählen würde, zum anderen denke ich damit eine gute Auswahl bezüglich der Lesereihenfolge getroffen zu haben. Über die Lesereihenfolge gibt es etliche Grundsatzdiskussionen. Das kann und soll natürlich jeder halten wie er will. Eine gute Übersicht bzw. Empfehlung, wie welche Bücher in welcher Reihenfolge gelesen werden könnten, ist auf The L-Space Web zu finden (siehe Lesereihenfolge der Scheibenweltbücher).

Der (erneute) Einstieg in die Scheibenwelt ist geschafft, die ersten 80 Seiten von Die Farben der Magie sind bereits verschlungen und die Vorfreude auf die folgenden Geschichten und Abenteuer erneut geweckt.

Ich glaube das ist eine Investition die nicht nur optisch und haptisch Freude bereitet, es ist der Ein- und Zutritt in eine faszinierend verrückte Welt, eine bizarre, fantastische, zauberhafte, magische und abenteuerliche Welt, eben Terry Pratchetts Scheibenwelt – und glaubt mir, man wird sie ungern wieder verlassen wollen.

Ich für meinen Teil bin aufgeregt wie ein kleines Kind, freue mich bereits tagsüber auf den abendlichen Lesegenuss und ganz ehrlich, ich ertappe mich immer wieder wie ich nach eine Truhe aus intelligentem Birnbaumholz die auf hunderten kleiner Füße durch die Gegend läuft… aber das ist eine andere Geschichte. ;)

4 Kommentare

  1. Kann ich mir gut vorstellen, wenn es eine tolle Serie ist, diese dann auch als Buch zu haben und nicht nur auf einem digitalen Verzeichnis stehen zu haben. :)

  2. Muß man da nicht eine bestimmte Reihenfolge beim Lesen einhalten?

    Also bauen die Bücher storymäßig nicht aufeinander auf?

    • Sie sind alle miteinader verknpüft und verbunden und es kann sinnvoll sein bestimmte Bücher vor anderen zu lesen, eine vorgegebene Lesereihenfolge gibt es jedoch nicht. Es gibt Bücher, die stärker auf vorhergehende aufbauen und andere, die fast unabhängig sind. Eine gute Übersicht findest du hier: http://www.lspace.de/dafp/reihenfolge.html .

  3. Pingback: Neu bearbeitet und aktualisiert Terry Pratchetts Scheibenwelt | konsensor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.