Fritz!Box Router via Telefon resetten | Foto: konsensor.de

FRITZ!Box via TAE auf Werkseinstellung zurücksetzen

Im Zuge der Umstellung unseres Telekom-Anschlusses – über die katastrophalen Zustände und immer wieder auftretenden Probleme hatte ich ja bereits mehrmals berichtet – konnte und musste ich die nun nicht mehr benötigte bestehende Verkabelung, vor allem aber die verwendete Hardware, bereinigen.

Gelegenheit um verkabelungs- und hardwaretechnisch mal aufzuräumen.  Unter anderem wurden die beiden bisher genutzten Fritz!Boxen, eine Fritz!Box 7490 und eine Fritz!Box 7390 deaktiviert und (vorerst) in den Ruhestand geschickt.

Fragt bitte nicht nach Einsatzzweck und Funktion, das ist eine ziemlich lange und komplizierte Geschichte, nur kurz so viel dazu, die Fritz!Box 7490 fungierte als Haupt-Router für VDSL und Telefonie (DECT), die Fritz!Box 7390 als Notfall-Ersatz-Router und Repeater.

Beide Router werden nun nicht mehr benötigt, konnten also abgeklemmt werden und wie üblich, sollten sie auf Werkseinstellung zurückgesetzt werden.  Leichter gesagt als getan, denn der Zugriff auf die Router war aus mir derzeit noch unerklärlichen Gründen einfach nicht möglich.

Einen externen Reset-Schalter sucht man bei FritzBoxen vergeblich. Hier ist ein Reset bzw. ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen in der Tat nur per Verbindung zum Router möglich. Kann man sich jedoch, aus waswweissich für Gründen, nicht über die Fritz!OS Benutzeroberfläche, die über die Eingabe der Adresse http://fritz.box im Browser erreichbar ist,  einloggen, hat man ein Problem.

Fritz!Box Router via Telefon resetten | Foto: konsensor.de

Ein Problem das gottseidank, mit Hilfe eines Telefones welches man analog via TAE-Stecker mit der FritzBox verbindet, lösen kann. In meinem Falle konnte ich auf eine alte Gigaset S675 Basisstation und ein Gigaset S67H DECT Mobilteil zurückgreifen. Die Basisstation wurde per TAE an die Fritz!Box angeschlossen und mit Hilfe des DECT-Mobilteils konnte ich dann mit der Eingabe folgender Zahlenkombination die Fritz!Boxen letztendlich doch noch zurücksetzen.

Die folgende Nummer muss mit dem Mobilteil oder einem angeschlossenen Telefon gewählt werden, wobei „#“ und „*“ Zeichen mit eingegeben werden müssen:

#991*15901590*

 

Ist diese Zeichenkette eingegeben, drückt man die „Wählen“-Taste und der Reset der FritzBox beginnt. Habt Geduld, das kann etwas dauern. Wer sich nicht sicher ist ob was passiert, die Leuchten der FritztBox erlöschen komplett, ein kleines „Klicken“ ist zu hören, dann ist die Wiederherstellung im Gange. Nach knapp einer Minute ist alles geschafft und man kann sich wieder regulär über den Browser mit der FritzBox verbinden.

Denkt daran, dass es sich hier um einen Hardwarereset handelt. Alle Einstellungen und Daten (Telefonuch etc.) der Fritz!Box sind nach Durchführung gelöscht. Nun habt ihr eure Fritz!Box in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt.

Mit Hilfe dieser Vorgehensweise konnte ich beide Fritz!Boxen, wie oben erwähnt die Fritz!Box 7390 sowie Fritz!Box 7490 problemlos zurücksetzen. Und zu guter Letzt: ab sofort werkelt hier eine Fitz!Box 6490 Cable mit einem Fritz!WLAN Repeater 1750E über den ich nochmals separat berichten werde.

1 Kommentar zu “FRITZ!Box via TAE auf Werkseinstellung zurücksetzen

  1. mstemmle

    Es gibt ohne analoges Telefon noch die Möglichkeit den Bootvorgang der Box zu unterbrechen und die Dateisysteme zu verändern.

    Dazu verweise ich auf das ruKernelTool, was leider nicht openSource ist und Windows voraussetzt.

    http://rukerneltool.rainerullrich.de

    So konnte ich eine kaputt-geflashte 7490 wiederbeleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.