Rosenhandschuh „Rose Garden“ | Foto: konsensor.de

Suche nach einem Rosenhandschuh und eine praktikable Notlösung

Klar, für knapp 15 EUR kann und sollte man wohl nicht viel erwarten. Auch nicht von einem Beststeller auf Amazon. Zumindest konnte ich mit solch einem Beststeller leider nicht besonders viel anfangen. Rosenhandschuhe mussten her. Wer schon einmal zwischen Kletterrosen hantieren musste wird diese zu schätzen wissen.

Der Besuch des Rosenhandschuhs „Rose Garden“ war zwar mit einem längeren Aufenthalt verbunden, doch benutzen konnte ich sie (leider) nicht so richtig.

Bereits beim Auspacken strömte mir ein ziemlich kräftiger Kunststoffgeruch entgegen. Es ist einer dieser Gerüche, der in der Nase beißt. Äußerlich, farblich ist das natürlich wie immer reine Geschmacksache, als ich sie bestellt habe gab es keine anderen, machten sie was die Verarbeitung und vor allem die Nähte anbetrifft auf den ersten Blick eine gute Figur.

Die Nähte sind gut verarbeitet, der Stoff anständig dick und fest. Bestellt hatte ich sie in der Größe Gr. 8/M, im Vergleich zu anderen Handschuhen mit der gleichen Größe fallen diese jedoch deutlich kleiner aus. Es sollte daher eine Nummer größer gekauft werden.

Was mich sogar während der Arbeit draußen im Garten enorm störte war der anfangs erwähnte starke Chemie-Geruch. Unschönerweise haftete dieser nach Ausziehen der Handschuhe an Unterarmen und Händen. Kräftiges Einseifen und Abschrubben half gottseidank weiter.

In der Hoffnung, dass die Ausdünstungen verfliegen, lagen die Handschuhe nun zwei Wochen im Freien – doch konnte ich bisher kaum eine Besserung feststellen.  So sind sie für mich jedenfalls nicht nutzbar.

Grillhandschuhe von Rösler | Foto: konsensor.de

Da die Arbeiten an den Rosen jedoch weitergehen musste und die Suche nach guten Rosenhandschuhen aus Leder bisher erfolglos verlief, griff ich als Notlösung zu meinen bereits vorhandenen Grillhandschuhen.

Ja richtig gelesen, Grillhandschuhe. Ich verwende sie seit einem Jahr als Grill- und im Winter vor allem als Kaminhandschuhe. Bisher hellauf begeistert von der sehr guten Qualität bin ich nun erstaunt und hocherfreut, dass ich diese nun auch als Rosenhandschuhe einsetzen kann.

Die Grillhandschuhe von Rösler sind aus Leder, sehr gut verarbeitet und äußerst robust. Sie trotzen Hitze, Asche, Grillkohle und nun auch Rosendornen. Und für knapp 20,- EUR ein Handschuh der nicht nur in seinem eigentlichen Metier, dem Grillen, meisterhafte Dienste verrichtet, sondern auch als Kaminhandschuh und nun als Rosenhandschuh bestens geeignet ist.

Vergleichbare Lederrosenhandschuhe kosten um die 40,- EUR, sind vielleicht etwas filigraner um die Finger vernäht, für meine Arbeiten reichen die Rösler Grillhandschuhe allemal und sind für knapp 20,- EUR zu haben (Stand 07/2015). Eine klare Kaufempfehlung allein schon aufgrund der guten Verarbeitung und der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. :)

Wen der, wie ich finde, ziemlich starke Geruch nicht stört und sich bezüglich des Hautkontakts mit solchen Materialien nicht scheut, der kann für knapp 15,- EUR den Rosenhandschuh „Rose Garden“ käuflich erwerben (Stand 07/2015).

Meine Arme und Hände sind vorerst jedenfalls bestens geschützt und die Arbeiten an den Rosen kann weitergehen.

0 Kommentare zu “Suche nach einem Rosenhandschuh und eine praktikable Notlösung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.