Blechspielzeug, Roboter und Raketen

Robots and Spaceships | Foto: konsensor.de

Bücherregale umräumen. Bücher umsortieren. Ab und an ist das vonnöten. Der Zuwachs an Büchern ist, trotz der Verlockung diverser eBook-Reader, nach wie vor unaufhörlich. Irgendwann muss Platz geschaffen werden. Gerade ist es wieder soweit.

Und im Zuge dieser Auf- und Umräumarbeiten taucht hier und da das ein oder andere Schätzchen auf. Lang verschollen geglaubt oder einfach lange nicht mehr zu Gesicht bekommen, habe ich das Buch Robots and Spaceships.

Zahnräder, Spiralen, Zähler, Federn, Teruhisa Kitahara erweckt zusammen mit dem Fotografen Yukio Shimizu in dem 2001 im Taschen Verlag erschienenen Buch Robots and Spaceships seine Leidenschaft für Roboter, den Weltraum, Astronautik – für Blechspielzeug – zu neuem Leben.

Auch wenn ich selbst kein Kind der 50er und 60er bin, das Spielzeug aus diesen Jahrzehnten hat mich trotzdem viele Jahrzehnte später in seinen Bann gezogen. Kein Frage, heutzutage sind viele dieser Blechspielzeuge, vor allem Blechroboter, unbezahlbar. Mittlerweile gibt es jedoch Repliken die es auch sparsamen Sammlern und Liebhabern ermöglichen sich einige dieser tollen Stücke anzuschaffen.

Robots and Spaceships | Foto: konsensor.de

Auf über 190 Seiten wird eine sehr gelungene Auswahl an Blechspielzeugen der 1950er und 1960er Jahren vorgestellt. Die Zusammenstellung, eine breitgefächerte Auswahl, ermöglicht auch Neulingen einen Einblick in diese faszinierende Spielzeug-Welt. Detailreich und prächtig sind die Fotos von Yukio Shimizu, man kann sich dem Sog des faszinierten Starrens nicht entziehen.

Egal ob Sammler oder nicht, wer sich für Roboter oder Blechspielzeug interessiert, oder einfach nur einen Blick zurück werfen möchte, der kann und sollte sich Robots and Spaceships zulegen. Bedenkt man zudem, dass der Titel derzeit bei Amazon im guten gebrauchten Zustand für etwas mehr als 3,- EUR zu haben ist…. ich glaube mehr brauche ich dazu nicht zu sagen.

In meinem Bücherregal erhält dieses Buch jedenfalls einen Stammplatz. Es bleiben wundervolle Eindrücke, das Verlangen nach einem dieser guten Stücke und die Sehnsucht nach Science Fiction wie es früher einmal war. Ohne Fantasy. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.