DIY: SDHC-Karten Schreibschutz deaktivieren (verkleben)

Festkleben der sich-ständig-lösenden-SDHC-Card-"Lock-Nubsies" | Foto: konsensor.de

Das Problem, und es ist wirklich ein äußert ärgerliches Problem, der „sich-ständig-lösenden-SDHC-Card-„Lock-Nubsies“ hat mich bereits vor einigen Jahren beschäftigt. Ich hatte es fast vergessen. Fast.

Daran erinnert hat mich meine aktuelle Foto-Equipment-Aufräumaktion, und das Auftauchen diverser SDHC-Karten, die anscheinend noch keiner „Lock-Nubsies“-Klebebehandlung unterzogen wurden.

Gemeint sind diese an der Seite der SDHC-Card befindlichen kleinen „Lock-Nubsies“, auch als „Mechanischer Schreibschutzschalter“ bezeichnet, die bei intensiver Nutzung der Speicherkarte die ärgerliche Angewohnheit haben sich mit der Zeit so zu lockern, so dass ständig ungewollt der Schreibschutz aktiviert wird.

Dazu habe ich vor einigen Jahren schon mal etwas getwittert und diesen alten Tweet auch gleich wiederentdeckt:

Eine Antwort kam damals von „3r1k h31n“ alias @root_otacon der sich damit schon mal beschäftigt zu haben schien, er schrieb:

Und so wie damals habe ich es auch dieses Mal getan. Etwas Sekundenkleber auf die Lock-Nubsie-Stelle aufgebracht, ich habe dazu das Ende einer aufgebogenen Büroklammer in einen Tropfen Sekundenkleber getaucht, die Stelle bestrichen, den Schalter in die richtige nicht-schreibgeschütze Position gestellt und geduldig die Austrocknung abgewartet – fertig.

Festkleben der sich-ständig-lösenden-SDHC-Card-"Lock-Nubsies" | Foto: konsensor.de

Nach dieser Prozedur verstellt sich aus Versehen nichts mehr. Wünschenswert wären SDHC-Karten ganz ohne Schreibschutz, doch die sucht man derzeit vergebens. Also bleibt genervten Nutzern nur die Klebetechnik.

Für solch kleine Basteleien benutze ich übrigens meist den Uhu Mini-Sekundenkleber. Abgepackt in kleinen Tuben mit jeweils einem Gramm, habe ich bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht. Beim längerem Nichtgebrauch trocknet der Kleber nichtsdestotrotz aus, dann aber eben nur der Rest einer kleinen Tube.

Für die Olympus OM-D Kameras haben sich, abgesehen von der nervigen „Lock-Nubsi-Umschalterei“, die Transcend Ultimate-Speed SDHC Class 10 Karten als ziemlich robust und langlebig herausgestellt. In der 32GB Version sind diverse Karten im Dauereinsatz.

1 Kommentare

  1. Eine einfache aber auch witzige Idee das Problem zu lösen. Da gebe ich dir recht. Ich frage mich eh, wieso es diese Funktion gibt? Wer nutzt das? Gibt es wirklich Agenturen die wichtige Daten speichern, diese an den Boten geben für den Kunden. Und eben auf den Schreibschutz achten? ;)
    Bei einer Diskette damals oder VHS konnte man das ja auch bzw es dauerhaft einrichten. Da hat man das ja verstanden. Aber wieso in der heutigen Zeit? Ich persönlich hatte aber noch nie das Problem, das der Schieber sich verschoben hat, eher ist das Plastik vorn bei den Kontakten gebrochen und ich konnte die Karte in den Müll schmeißen :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.