Digitales Antennenfernsehen mit dem DVB-T2 Receiver Xoro HRT 7620 FullHD | Foto: konsensor.de

Digitales Antennenfernsehen mit dem DVB-T2 Receiver Xoro HRT 7620 FullHD

Am 29. März 2017 erfolgte in vielen Regionen Deutschlands die Umstellung auf DVB-T2 HD. Über Sinn und Unsinn der Umstellung mag jeder denken was er mag, um das besagte „neue digitale Fernsehen“ empfangen zu können ist jedenfalls ein neuer DVB-T2 HD Receiver nötig.

DVB-T2 HD ist der Nachfolger des Antennenfernsehens DVB-T und bringt eine deutlich bessere Qualität, nämlich Full-HD, auf die Mattscheibe. Mehr Informationen gibt es auf dem offiziellen Informationsportal der Initiative DVB-T2 HD. Voraussetzung für den Empfang ist wie bereits erwähnt ein DVB-T2 HD tauglicher Receiver.

Wer sich fragt was mit den alten Empfängern passiert: nach der Umstellung sind diese einfach nur noch Elektroschrott. Und diesen neuen Elektroschrott wird es nun millionenfach geben. Irre – ist aber so. Da wirkt der Hinweis: „Sie brauchen keine neue Antenne für DVB-T2 HD“ oder „(…) Sie können in den meisten Fällen Ihre alte Antenne weiterverwenden (…)“ eher wie eine faule Ausrede um das schlechte Gewissen zu beruhigen. Aber zurück zum Receiver.

Gekauft habe ich den Xoro HRT 7620 FullHD HEVC DVBT-T2 Receiver. Ein DVB-T2 Receiver der nur die öffentlich-rechtlichen Sender empfängt und demnach nicht mit dem „freenet TV“-Symbol bestückt ist. Was übrigens als „Freenet TV“ tituliert wird, ist mitnichten „Free“ denn für das Entschlüsseln der Privaten Sender ist eine Jahresgebühr von 69,- EUR fällig. Wer es braucht, bitteschön. Ich gebe jedenfalls keine 69,- EUR für werbeverseuchtes KrachbummöchtegernachwiegeilTVgedöns aus. In Zeiten von Amazon Prime und Netflix frage ich mich sowieso, wer überhaupt noch „Filme“ oder besser gesagt diese werbeunterbrochenen Filmausschnitte auf Privatsendern schaut. Ich kann es jedenfalls nicht ertragen und bin froh, dass der Receiver nun mit einem Schlag von diesem Werbemüllballast befreit ist.

Digitales Antennenfernsehen mit dem DVB-T2 Receiver Xoro HRT 7620 FullHD | Foto: konsensor.de

Der Xoro HRT 7620 DVB-T2 Receiver ist mit ca. 17,5 x 9 x 4 cm ein ziemlich kleines Gerät. Anschlüsse sind RF-In (Antenne), HDMI, LAN und SCART alle nötigen vorhanden. An  der Vorderseite befindet sich ein USB 2.0 Anschluss, der für Firmwareupdates, den Mediaplayer oder die USB-Aufnahmefunktion und Timeshift genutzt werden kann.

Der erste Eindruck weckte Erinnerungen an alte MS DOS-Zeiten in mir. Alles sehr spartanisch und auf das allernötigste reduziert, bei der Technik und der Software wurde an allen Ecken und Enden gespart. Das sieht und spürt man. Gefühlte Ewigkeiten benötigt das Gerät zum Umschalten. Und ist das auserwählte Programm endlich erschienen, dauert es nochmals eine kleine Ewigkeit, bis sich Bild und Ton synchronisieren. Die ersten Sekunden scheint das Bild in Zeitlupe abzulaufen, natürlich unproportional zum Ton, da muss man sich erstmal dran gewöhnen.

Es ist ein wirklich sehr einfaches Gerät was sich auch im Preis widerspiegelt. Der Xoro HRT 7620 Receiver ist derzeit als Kit, mit der aktiven Zimmerantenne XORO HAN 100, für knapp 45,- EUR zu haben (Stand 04/2017) – preislich also äußerst interessant.

Hat man sich an die enorme Verzögerung beim Schalten gewöhnt, scheint das Gerät jedoch seine Aufgabe zu erfüllen. Das Bild ist in Ordnung, der Ton passabel, für das Fernsehen reicht es allemal. Bei den Öffentlich-Rechtlichen sieht man dann auch deutlich den Qualitätsunterschied zum bisherigen DVB-T Programm. DVB-T2 ermöglicht ein wirklich sauberes, klares hochwertiges Bild, was vor allem bei Slow-TV-Sendungen, Dokumentationen und Berichten positiv zum Tragen kommt. Werbefrei macht das Fernsehen dann auch Spaß und die Anschaffung des neuen Receivers erträglich.

Ausprobieren lautet das Motto. Wer einen einfachen und vor allem günstigen DVB-T2 Receiver sucht der kann den Xoro HRT 7620 DVB-T2 Receiver einfach mal ausprobieren. Seit einigen Wochen ist er bei uns im Einsatz und das ohne weitere Probleme. Auch das Firmware-Update via USB-Stick auf die Version 1.06 hat problemlos geklappt.

Ich bin jedenfalls gespannt wie sich das Gerät in den nächsten Wochen und Monaten im Alltagseinsatz schlagen wird. Also heißt es mal wieder: to be continued…

 

Update 17.04.17

Ein kleiner Nachtrag: die Firmware-Version 1.13 vom 01.04.2017 ist derzeit die aktuellste und ich bin der Meinung, dass nach der Installation die Bedienung deutlich schneller, dafür aber der Empfang etwas schlechter geworden ist.

0 Kommentare zu “Digitales Antennenfernsehen mit dem DVB-T2 Receiver Xoro HRT 7620 FullHD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.