About

 

Wer oder was ist konsensor?

Konsensor – hat absolut nichts mit ’nem Kondensor zu tun – obwohl mir die Definition „(…) System von Linsen in optischen Apparaten, mit dem eine helle und gleichmäßige Ausleuchtung erreicht wird (…)“ schon ganz gut gefallen würde – also eher sinngemäß, so wie etwas „ausleuchten“, „beleuchten“, „durchleuchten“. Das mache ich nämlich äußerst gerne. Aber dazu später mehr.

Was es hier zu lesen gibt? Erfahrungsberichte, Empfehlungen, Ärgerliches, Technisches, Alltägliches, einfach persönliche Erfahrungen zu allem was ich nutze, benutze, gebrauche und verbrauche und mir anschaue und ausprobiere.

Nun ein paar Zeilen zur Namensfindung.

 

KONSensor

Also, „Kons“ – das bin ich. Eine technisch (bisher) unveränderte biologische Lebensform, ein waschechter Berliner Jung, der gerade aus Charlottenburg (formally known as the Heart of West-Berlin) in den Norden Berlins gezogen ist. „Kons“, ist die Kurzform meines Namens Konstantin. So nannte man mich seit jeher und so nennt man mich heute immer noch. OK, ein paar andere Namen gibt’s auch noch aber das ist eine… äh sind andere Geschichten.

 

konSENSOR

Ja, Sensor. Eigentlich müssten dazu Freunde und Bekannte etwas schreiben. Mir wird nachgesagt eine äußerst sensible und feine Nase zu haben. Und damit ist sicherlich nicht ihr äußeres Erscheinungsbild gemeint. Ich für meinen Teil sehe da keine besondere Superkraft darin, ganz im Gegenteil, finde es manchmal  sogar ziemlich anstrengend und nervig. Ein ausgeprägter Geruchssinn wird mir nachgesagt. Ich bin ein Nasenmensch!

Hinzu kommt ein äußerst reaktionsfreudiger Körper, der nicht nur auf Nahrungsmittel, Materialien und Stoffe schnell und äußerst abwechslungsreich reagiert sondern auch die restlichen Sinnesorgane gut einzusetzen weiß.

Ob haptisch erfühlt, optisch betrachtet und natürlich auch geschmeckt und gerochen, oft – zu meinem Leidwesen – finde, sehe, schmecke und fühle ich eben Dinge schneller als Andere. Und das hat mir den Spitznamen Sensor eingebracht.

 

KONSENSor

Konsens – Einigkeit, Einmütigkeit, Übereinkommen, Übereinstimmung. Eine Übereinstimmung der Meinungen schreibt der Duden.

Mir gefällt besonders die Beschreibung in der Wikipedia zum ‚Konsens in der technischen Normung: „(…) allgemeine Zustimmung, die durch das Fehlen aufrechterhaltenen Widerspruches gegen wesentliche Inhalte seitens irgendeines wichtigen Anteils der betroffenen Interessen und durch ein Verfahren gekennzeichnet ist, das versucht die Gesichtspunkte aller betroffenen Parteien zu berücksichtigen und alle Gegenargumente auszuräumen (…)“

So viel zur Entstehung des Namens Konsensor.

Es folgt die Kurzbio. Das ‚About me‘ in kurzer Kurzform.

 

KurzBIO

Webworker, Blogger, Technik- und Computerenthusiast, Supporter, Weltverbesserer. Ursprünglich aus der PC DOS und Windows-Welt, seit einigen (mehreren) Jahren auch auf dem Apple Planeten zuhause. Mittlerweile verbinde ich beide Welten und fungiere als Migrationsassistent zwischen diesen.

Passion: Produkttests und Produktbewertung. Hier kommt das Anfangs genannte Beleuchten, Ausleuchten und Durchleuchten zum Einsatz. Testberichtleser und Kopfschüttler. Unbarmherziger Zurücktester.

Sonst noch: Umweltbewusstsein schärfen. Mehr mit und für statt gegen Natur und Umwelt tun und sein. Plastikvermeider, Bildeinfänger, Müllfaster und zu guter Letzt, Wissensteiler, Informationskrieger und Weltverbesserer.

Das war es für’s Erste. Noch Fragen? Sofern irgendetwas wichtiges fehlen sollte – kontakten.