Gigaset ZX400 Headset – Schnurgebundene Sprechgarnitur mit Bruchstelle

Anfang des Jahres gönnte ich mir neben dem Gigaset DX600A ISDN und dem Gigaset S810 H als neues Mobilteil auch ein neues Headset.

Gerade an Tagen an denen man kaum vom Telefon wegkommt, ist es äußerst praktisch, bei Supportanrufen gar notwendig, die Hände während des Gesprächs frei zu haben.

Die Auswahl fiel auf das Gigaset ZX400, eine schnurgebundene Sprechgarnitur (welch grausames Wort) aus dem Hause Gigaset. Ausgestattet mit einem verstellbaren Metallbügel und einem 2,5mm Klinkenstecker kann das Headset an das DX600 A aber auch an das Mobilteil angeschlossen werden.

Einfacher geht es kaum.

Die Sprachqualität ist wirklich klasse, keine Frage, doch zum Teil sind Gespräche so laut, dass man die Hörmuschel etwas zur Seite schieben muss. Da hilft auch kein Verstellen der Lautstärkeneinstellung des jeweiligen Telefons. Bei längeren Telefonaten ist der Druck den der Metallbügel ausübt doch deutlich zu spüren.

Vor einigen Tagen, also knappe 10 Monate später, trat das ZX400 nun seine Rückreise an.

Headset Gigaset ZX400 kabelgebundene Sprechgarnitur | Foto: konsensor.de

Die Halterung der Hörmuschel ist, wie man auf dem Foto sehen kann, gebrochen. Und NEIN, das Headset wurde stets mit Samthandschuhen angefasst und äußerst sorgsam behandelt.

Meines Erachtens ist das ein klarer Konstruktionsfehler, der wie man auch aus anderen Rezensionen entnehmen kann, nicht nur mein Headset betrifft. Eine Reparatur ist, wie heutzutage leider immer öfter, nicht möglich.

Nochmals habe ich das Gigaset ZX400 nicht bestellt. Der damalige Kaufpreis von ca. 30,- EUR hat sich gehalten. Nach knapp 10-monatiger Nutzung kann ich sagen, dass es zwar seine Aufgabe erfüllt, die Verarbeitungsqualität jedoch der Grund ist wieso ich das Headset nicht ein zweites Mal kaufen würde.

Als Ersatz stehen bzw. liegen hier nun ein kabelgebundenes Panasonic RP-TCA430E-S Headset, ein ebenfalls kabelgebundenes Plantronics MX250 Mobile Headset und ein kabelloses Bose Bluetooth Headset Serie 2 bereit.

Diese werden in den kommenden Wochen und Monate ihren Dienst verrichten müssen und sobald Langzeiterfahrungen vorliegen wird es entsprechende Erfahrungsberichte dazu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.