Mein Kleingeld hat wieder ein Zuhause: Germanmade Slim-Wallet

Was bisher mein germanmade g.5 Wallet erledigt hat, dem iPhone, Karten sowie Papierkram ein Zuhause bieten, musste nun aufgrund meines Gerätewechsels umziehen. Seit einigen Monaten nutze ich das Germanmade Slim-Wallet, eine kleine äußert praktische faltbare Geldbörse bzw. Portemonnaie, und was soll ich sagen, seitdem habe ich wieder Kleingeld bei mir.

Es ist so eine Sache mit diesem Kleingeld. Es ist eben klein, scheint ein Eigenleben zu entwickeln und sich stets gern dort aufzuhalten wo man es am wenigsten braucht. Zudem ist es eine äußerst unangenehme Gesellschaft für Karten und kratzempfindliche Smartphones oder Handys.

Germanmade Slim Wallet | Foto: konsensor.de

An eine Geldbörse musste ich mich jedenfalls erst wieder gewöhnen. Was bisher alles in meinem Wallet zu finden war, Kleingeld habe ich wie gesagt irgendwie nie benutzt, musste also umziehen. Ich entschied mich zum Unterbringen von Karten und Geldscheine für ein sogenanntes Falt-Wallet, das Slim-Wallet von Germanmade.

Eine kleine Geldbörse aus Rindsleder, die sich durch zweifaches Klappen zusammenfalten lässt. Neben 3 Fächern für Karten, von denen eines eine ‚Schub-Ecke‘ besitzt mit dessen Hilfe man die Karten schnell herausdrücken kann, es passen übrigens je 2 Karten hintereinander in ein Fach, gibt es ein weiteres Fach für Geldscheine oder kleineren Papierkram wie Notizzettelchen oder Belege.

Germanmade Slim Wallet | Foto: konsensor.de

Das tollste ist jedoch das „Schüttelfach“ für’s Kleingeld. Irgendwie wurden und werden bei Benutzung des Kleingeldfaches Kindheitserinnerungen wach. Früher als man noch seinen Schatz in Form von Groschen und D-Mark-Stücken in diesen Schüttelfach- Portemonnaies gehortet hat…. #hachja.

So toll das Zusammenfalten des Slim-Wallets auch ist, es wird dicker je mehr Kleingeld im Kleingeldfach ist. Da ich jedoch stets dafür sorge, dass wirklich nur ein paar Münzen vorrätig sind, fällt die Geldbörse doch ziemlich dünn aus und passt ideal in die vordere Hosentasche.

Was die Handhabung anbetrifft, hat man den Dreh mit etwas Übung ziemlich schnell raus. In gewohnter Germanmade Qualität, handgefertigt in Deutschland, ist auch nach Monaten nichts am Slim-Wallet zu beanstanden. Ich hoffe das bleibt auch so.

Das Germanmade Slim-Wallet ist derzeit in den Farben hellbraun, dunkelbraun, grau und schwarz für derzeit 64,95 EUR (Stand 05/2015) erhältlich. Eine etwas schmalere Version ohne Kleingeldfach gibt es ebenfalls und nennt sich Falt-Wallet.

Ich für meinen Teil bin entzückt über eben genau dieses Kleingeldfach und kann allen die sich über loses Kleingeld in der Hosentasche ärgern nur dazu raten, das Slim-Wallet einfach mal auszuprobieren. Aber auch jenen die nichts mit Kleingeld am Hut haben, diese Falt-Variationen der germanmade Falt-Wallets, egal ob mit oder ohne Schüttelfach, sind mehr als nur einen Blick wert.

Eine Antwort auf „Mein Kleingeld hat wieder ein Zuhause: Germanmade Slim-Wallet“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.